Mundhöhlenkrebs ist eine gefährliche abnormale Veränderung, die an jedem Teil der Mundhöhle auftreten kann.

Es ist wesentlich, die ersten Anzeichen zu erkennen, die auf das Risiko dieser Krankheit hinweisen. Mundhöhlenkrebs kann auftreten als:

  • Geschwür (Pickel), das nach drei Wochen nicht verheilt
  • Auswuchs oder eine Schwellung, die über drei Wochen vorhanden ist
  • Manchmal als weiße oder rote Flecken im Mund

Viele Veränderungen dieser Art werden nicht als Krebs diagnostiziert, aber wenn Sie diese Veränderungen haben sollten, müssen sie unbedingt untersucht werden. In so einem Fall ist es am besten umgehend einen Termin mit Ihrem Zahnarzt zu vereinbaren.

Die Risikokategorien für die Entstehung dieses Krebses treten meistens in folgenden Fällen auf:

  • Wenn Sie rauchen oder mehr Alkohol trinken, erhöhen Sie erheblich das Risiko, an Mundhöhlenkrebs zu erkranken.
  • Das Aussetzen längerer Sonneneinstrahlung kann das Risiko für Lippenkrebs und Hautkrebs erhöhen.
  • Das Risiko, an Mundhöhlenkrebs zu erkranken, ist bei Menschen über 40 höher, aber leider können auch junge Menschen erkranken.
  • Sie sind einem höheren Risiko ausgesetzt, wenn Sie sich nicht gesund ernähren.

Wie kann man Mundhöhlenkrebs erkennen?

Ihr Zahnarzt kann den Mundhöhlenkrebs noch frühzeitig erkennen. Bei frühzeitiger Erkennung sind die Heilungschancen sehr gut.

WICHTIG! Derzeit stirbt jedes Jahr mehr als die Hälfte der mit Mundhöhlenkrebs diagnostizierten Patienten an der Krankheit, weil sie zu spät erkannt wurde.

Sie können erwarten, dass Ihr Zahnarzt:

Ihr Gesicht und Ihren Hals untersucht

Ihre Kiefer und Nacken abtastet

Mithilfe eines kleinen Spiegels das Innere Ihres Mundes überprüft, indem er Ihre Lippen, Wangen, Zunge, Gaumen und Hals untersuchen wird. Ihr Zahnarzt ist in der Lage Teile Ihres Mundes zu untersuchen, die Sie selbst nicht sehen können.

Er kann etwas verdächtiges in Ihrem Mund bemerken, was dann überwacht werden muss, oder die Untersuchung eines Spezialisten erfordert.

Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt stellen sicher, dass Ihr Zahnarzt ein Problem rechtzeitig erkennt, dies schließt auch die Früherkennung von Mundhöhlenkrebs ein.

Die Entstehung von Mundhöhlenkrebs kann, genau wie jede andere Krebsart auch, verhindert oder zumindest verlangsamt werden, wenn Sie keine Zigaretten konsumieren und keinen Alkohol trinken, falls Sie vom Alkoholgenuss nicht absehen wollen oder können, seien Sie dann dabei gemäßigt und pflegen Sie gesunde Ernährungsgewohnheiten, reichlich verschiedene Früchte und Gemüse.

Wenn seit Ihrem letzten Besuch mehr als 6 Monate vergangen sind, rufen Sie sofort Ihren Zahnarzt an.

Das Vunjak-Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, sowohl in unserer Praxis im Zentrum von Belgrad als auch online.

Die kostenlose Diagnose ist nur einen Klick von Ihnen entfernt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.